Kontakt

Fußball

 

 

Karsten Fink

Tel. 035204/778910

Abteilung Fußball

Allgemeines


Spielbericht vom 16.Neujahrsturnier der SG Grumbach „Alte Herren“

Bedauerlicherweise sagten zum diesjährigen Neujahrsturnier, was wir nun schon zum 16. Male veranstaltet haben, nur 6 von 16 eingeladenen Mannschaften zu. Der SV Weißig 93 musste seine Turnierteilnahme auf Grund eines unerfreulichen Ereignisses kurz vor Turnierbeginn leider auch noch absagen. Damit nahmen noch 5 Mannschaften teil. Nun war die Turnierleitung gefordert und hat den Spielmodus in Absprache mit allen Mannschaftsverantwortlichen so angepasst, dass nicht nur jeder gegen jeden spielte, sondern es auch erstmalig eine Hin und Rückrunde á 10 Minuten Spielzeit gab. Gespielt wurde nach dem aktuellen Regelwerk des Norddeutschen Fußballverbandes. Angetreten zum diesjährigen Turnier sind neben dem Titelverteidiger SV Wacker Mohorn, dem Gastgeber der SG Grumbach auch die Mannschaften der SG Braunsdorf, SG Kesselsdorf und erstmalig Gast zu unserem Turnier war die Mannschaft vom TSV Cossebaude. Für die SG Grumbach waren nachfolgende Spieler im Einsatz: im Tor mit der Nummer eins Olaf Zemlin, als Feldspieler agierten Gerd Fiedler, Stefan Leichner, Michael Schweda, Gregor Ortemba und Henryk Ernst.

Turniereröffnung

Gleich im ersten Spiel traf der Titelverteidiger auf die Mannschaft der SG Kesseldorf und unterlag knapp mit 0:1. Im Anschluss trat zum ersten Mal die Mannschaft vom TSV Cossebaude ins aktive Turniergeschehen ein und gewann diese Partie mit 1:0 gegen Braunsdorf. Aber schon in dieser Partie sah man, dass die Spieler vom TSV Cossebaude schon sehr lange in einem Team zusammen spielen und für so manch einen Beobachter des Turnieres war diese Mannschaft der Turnierfavorit. Im nächsten Spiel kam der Gastgeber nun zum Zug und das gegen den Titelverteidiger, dieser wurde jedoch gleich mal mit 5:1 besiegt. Die SG Grumbach setzte damit ein Achtungszeichen an die teilnehmenden Mannschaften. Mit drei Siegen und einem Unentschieden führte der Gastgeber nach der Hinrunde die Tabelle knapp vor Kesselsdorf an. Im Verlauf der Rückrunde gaben diese beiden Mannschaften ihre Titelambitionen nicht mehr aus der Hand. Somit kam es im letzten Spiel des Turnieres zum unmittelbaren Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften, die bis dahin beide 16 Punkte erkämpft hatten. Da die SG Grumbach mit einem neun Tore Polster die bessere Ausgangslage hatte, würde ihr ein Unentschieden zum Turniersieg bereits ausreichen. So kam es dann auch, das Spiel endete 1:1 unentschieden und die SG Grumbach wurde zum mittlerweile 4. Male Turniersieger.

Sieger: SG Grumbach

Als Schiedsrichter des Abends waren die Sportfreunde Günther Neumeister und Lutz Neumann aktiv, die sportliche Leitung war in den Händen der Sportfreunde Bodo Jänicke und Karsten Fink, für das leibliche Wohl sorgten u. a. Roland Willner, Reinhardt Kühne und Torsten Janetzko.

 

Ein großes Dankeschön möchten wir unserem Hauptsponsor des diesjährigen Turnieres aussprechen, der Bautrocknung „Matter“ Niederlassung Dresden (NL Jens Friedländer), der es uns wieder möglich machte, dass jeder teilnehmende Spieler einen Sachpreis erhielt. Die Sieger erhielten jeder eine mobile „Powerbank“ zum Laden für Handys. Danke!

Turnierpreise

Wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder ein paar mehr Mannschaften am Turnier teilnehmen.

Karsten Fink


Spielbericht vom 15.Neujahrsturnier

Sieben von 10 eingeladenen Mannschaften nahmen zu unserem mittlerweile 15.traditionellen Neujahrsturnier am 02.01.2015 teil.Im Spielmodus jeder gegen jeden wurde dann der Sieger des diesjährigen Turnieres aus den Mannschaften der SG Grumbach, SG Kesselsdorf,  SG Braunsdorf, SG Dittmannsdorf ,des SV Wacker Mohorn, FSV Weißig 93 und erstmals am Turnier teilnehmend die Vertretung der „Alten Herren“ von Wilsdruff Ost ermittelt.

Turniereröffnung

Im Auftaktspiel gab sich der Titelverteidiger aus Mohorn keine Blöße und fegte die Alten Herren aus Braunsdorf ohne große Kraftanstrengung mit 3:0  vom „Parkett“. Unsere Vertretung aus Grumbach, ein gemischtes Team aus Fußballern, der Volkssportgruppe und der Fußballtennisgruppe bestritt das zweite Spiel des Turnieres und verlor die Partie knapp mit 0:1. Im Verlauf des sportlich fairen Turnieres wurde hart gekämpft,fast alle Ergebnisse waren ganz knapp. Allein 6 Begegnungen endeten Remis, nur beim Spiel des Titelverteidigers gegen den Gastgeber gab es eine herbe 5:0 Niederlage der Heimmannschaft.Ungeschlagen mit 4 Siegen und 2 Unentschieden verteidigte der SV Wacker Mohorn den Titel und könnte mit einem weiteren Turniererfolg im kommenden Jahr den Wanderpokal dann für immer an sich nehmen.

Sieger: SV Wacker Mohorn

Dies werden natürlich die anderen Mannschaften versuchen zu verhindern, vor allem die Sportfreunde vom SV Weißig 93, die ebenfalls ungeschlagen aber nur mit 2 Siegen und 4 Unentschieden den 2.Platz des Turnieres belegten. Sie wollen nun unbedingt auch mal den Titel gewinnen. Den 3.Platz belegte die SG Dittmannsdorf vor der Sportgemeinschaft aus Kesselsdorf und der SG aus Braunsdorf. Platz 6 ging an die Sportfreunde aus Wilsdruff-Ost.Mit nur einem Punkt und 2:12 Toren aus sechs Spielen belegte das gastgebende Team leider nur den letzten Platz des Turnieres. Die Probleme im sportlichen Wandlungsprozess zwischen Altherrenfußball und Volkssportmannschaft sind noch allgegenwärtig und ein positives Ende ist auch noch nicht in Sicht. Umso lobenswerter war jedoch, dass sich Sportfreunde aus den beiden Sportgruppen dazu bereit erklärten, eine  Mannschaft zu stellen, die von vornherein wenig Aussicht auf eine erfolgreiche Turnierteilnahme hatte. Für die SG Grumbach waren folgende Spieler im Einsatz:im Tor Oliver Blume, auf dem Feld waren vertreten Gerd Fiedler, Uwe Ritter, Thomas Kempe, Ronny Noack und Rene Kasparchark.  Das Turnier stand unter der Leitung von Bodo Jänicke und Karsten Fink, als Schiedsrichter waren an diesem Abend die Sportfreunde Günther Neumeister und Lutz Neumann im Einsatz und um das leibliche Wohl aller kümmerten sich die Sportfreunde Mario Fischer, Roland Willner und Reinhard Kühne.

Schiedsrichter
Turnierpreise

Bei allen möchte ich mich nochmals für ihren Einsatz bedanken. Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren:dem Metallbau Bienert aus Dresden, dem HUK-Kundendienstbüro „Wolfgang Feige“, der Bautrocknung „Matter“, derKünne-Maler GmbH aus Königsbrück und der Fa.Prosol. So war es uns wieder möglich, jedem einzelnen Spieler aller Mannschaften einen kleinen Preis zur Siegerehrung zu übergeben.

 

Eine nette Randerscheinung  des Turnieres war der Treff der Spielerfrauen unserer Fußballtennisgruppe zum Sektempfang.

Spielerfrauen beim Sektempfang

Sport Frei!

Karsten Fink


Turnierbericht 19.Dorfmeisterschaft

Am 25.05.2014 fand bereits zum 19.mal unsere interne Dorfmeisterschaft im Fußball statt. Erstmalig wurde diese an einem Sonntag, und das bei traumhaften Fußballwetter, durchgeführt. Am Turnier nahmen 7 Mannschaften teil: der Titelverteidiger die Sportfreunde vom Team Kirchenwinkel, Team Grumbach-Süd, die SG Alte Herren, Team Amand, der Bahnhofsring und erstmalig am Start war das Team vom Brunnenweg und unsere Dorfjugend.

Für das Team der SG „Alte Herren“ waren folgende Sportfreunde vertreten: Oliver Blume im Tor, Andre Dietze,  Erik Keller & Sohn, Christian Jannaschk, Henrik Kirchhof, Michael Perles, Jörg Bochmann und Sportfreund Ali.

Pünktlich um 10:00 Uhr begrüßte unser Turnierleiter Bodo Jänicke alle Mannschaften und kurz danach pfiff Sportfreund Lutz Neumann die erste Partie des Turnieres zwischen dem Team der SG Grumbach „Alte Herren“ und der „Dorfjugend“ an. (Endstand 2:0, Torschützen 1:0 A.Dietze, 2:0 M.Perles)

Turniereröffnung

Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ betrug die Spieldauer pro Partie 10 Minuten. Das besondere an unserem Turnier ist, dass bei Punktgleichheit nicht das Torverhältnis, sondern die Partie gegeneinander zählt. Im Laufe des Turnieres entwickelte sich ein Dreikampf um den Turniersieg zwischen den Teams von Grumbach-Süd, dem Kirchenwinkel und dem Team vom Brunnenweg. Den höchsten Tagessieg mit 6:0 sicherte sich das Team Brunnenweg gegen den Bahnhofsring, aber der Turniersieg wurde zwischen dem Titelverteidiger Kirchenwinkel und dem Team Grumbach-Süd ermittelt. Beide Mannschaften hatten am Ende 15 Punkte, jedoch entschied hier das Spiel gegeneinander, wobei die Sportfreunde von Grumbach-Süd diese Partie für sich entscheiden konnten und somit erstmalig den Pokal holten. Überschattet wurde das Turnier von 2 Verletzungen, die nun leider bei solch einer Sportart auch vorkommen können. Sportfreund Paul Neumann verletzte sich schon im 1.Spiel das rechte Fußgelenk, noch schlimmer erwischte es Sportfreund Christian Jannaschk von der SG„Alten Herren“, der sich das Nasenbein gebrochen hat und notärztlich versorgt werden musste. Beiden Sportfreunden wünschen wir schnellst möglichste Genesung!

Das Turnier fand gegen 14:45 mit nachfolgenden Platzierungen sein Ende.

Sieger: Team Grumbach-Süd

Grumbach- Süd: David Vogel, Martin Trieb, Samuel Kost, Marcello Rarisch, Bodo Jänicke, Matti Rarisch, Mario Fiedler, Gerd Fiedler

2.Platz: Team Kirchenwinkel

3.Platz: Team Brunnenweg

4.Platz: Team Amand

5.Platz: SG Grumbach „Alte Herren“

6.Platz: Team Bahnhofsring

7.Platz: Team Dorfjugend

Ein besonderes Dankeschön gilt den Männern der Fußballtennisgruppe „Ü50“ der SG Grumbach, die die gesamte Organisation des Turnieres durchgeführt haben. Vom Turnierleiter Bodo Jänicke, den Schiedsrichtern Lutz Neumann und Jörg Wissel sowie den fleißigen Händen der Sportfreunde Mario Fischer, Gerd Fiedler, Reinhard Kühne, Olaf Zemlin, Steffen Lauber, Torsten Jannetzko, Karsten Fink und unseren lieben Spielerfrauen Petra Fink und Kerstin Laubner wäre dies nicht möglich gewesen. Nochmals Danke !!

Siegerpreise
Turnierpreise

Ein großes Dankeschön gilt auch wieder unseren Sponsoren, dem Kundendienstbüro der HUK-Coburg Wolfgang Feige in Dresden-West, dem Niederlassungsleiter der Fa. Bautrocknung Matter Jens Friedländer, dem Dachdeckermeister Lutz Flemming in Dresden und Hagen Neumann aus Grumbach. Durch die Spenden von Sachpreisen war es uns wieder möglich, jedem einzelnen Spieler einen Preis zu übergeben. Unser Turniersieger verstand es auch, sich im Anschluss gebührend zu feiern.

Ein Prosit auf den Sieg

Im nächsten Jahr findet dann die 20. Turnierveranstaltung statt und wir hoffen dann wieder auf eine zahlreiche Beteiligung, auch von Teams, die ehemals am Start waren.(z.B. Grumbach-City, oder Team Braunsdorf, der Karnevalsverein etc.)

 

Bis dahin

 

Sport Frei!

 

Karsten Fink


Zwanzig Jahre Fußball

Das Fußballfest vor 10 Jahren mit dem Spiel gegen die Traditionsmannschaft der SG Dynamo Dresden verlangte den Verantwortlichen eine organisatorische Höchstleisten ab und war bis dato das Highlight. Nicht nur für die Fußballer sondern auch für Grumbach ein Höhepunkt mit vielen Zuschauern auf den Tribünen die einstigen Idole der Region (Dörner, Riedel, Heidler, Ganzera …) hautnah zu erleben. 4:8 der Endstand, Grumbach ging gar mit 1:0 in Führung und erzielte am Ende vier schöne Tore. Unvergessen!

 

Neben Freundschaftsspielen auf Großfeld und Kleinfeldturnieren mit guten Ergebnissen waren die Teilnahmen an der HKM und dem Pokalwettbewerb von 1999 bis 2003 die besonderen sportlichen Ereignisse.

 

Zahlreiche Hallenturnieren beendeten wir als Finalteilnehmer und unterstrichen somit die guten Trainingsbedingungen in Grumbach. Auch die Bedingungen auf dem Sportplatz wurden 2006 mit dem Bau der Flutlichtanlage deutlich verbessert!

 

Seit der Einweihung unserer Sporthalle wurden bisher jedes Jahr zwei eigene Turniere durchgeführt. Bei dem Hallenmaster sind wir nun schon bei Nr. 14 angelangt und das Neujahrsturnier der Alten Herren wurde zum 13ten mal ausgetragen. Ein Wanderpokal steht nach dreimaligem Gewinn in Folge in der Glasvitrine, drei weitere Siege stehen hier zu Buche. Fünfmal (2004, 2006, 2008, 2009, 2011) gewannen wir die Wilsdruffer Stadtmeisterschaften und somit bleibt der Pokal für immer in Grumbach.

 

Auch außerhalb von Grumbach waren wir aktiv! Unvergessen 2003 die Ausfahrt in die Röhn mit Übernachtung in der „Heile Schern“, danke Hagen! International ging es Pfingsten 2008 gemeinsam mit unseren Fußballfreunden aus Wilsdruff für ein ereignisreiches Wochenende nach Prag. Auf sensationellen Kunstrasen waren nur die Fußballer von Hasici besser als wir!

 

Zahlreiche sportliche und außersportliche Geselligkeiten (Turniere in vielen Sportarten, Ausflüge und Feiern) stärkten den Zusammenhalt der Mannschaft. Die Besichtigung des Dynamostadions ist uns noch gut in Erinnerung, danke Karsten Fink. Der Rechenschaftsbericht 2012 leitete einen Umbruch in unserer Sparte ein. Das Leben ist Veränderung und nun sind weitere 20zig Jahre nachzulegen!

 

Unser Sportplatz erlebt mittlerweile die 18. Dorfmeisterschaft und anlässlich des Zwanzigjährigen Bestehens hoffen wir dieses Jahr auf eine rege Beteiligung mit möglichst vielen ehemaligen Grumbacher Nachwuchsfußballern in den Reihen der teilnehmenden Mannschaften. Abends zum Sportlerball wird der neue Dorfmeister geehrt und wir halten Rückblick auf zwanzig Jahre Fußball in Grumbach. Hier nochmals die Einladung an alle ehemaligen und aktiven Sponsoren, Betreuer, Eltern und Spieler gemeinsam mit euren Partnern die Party steigen zu lassen. Wir freuen uns auf euch.

 

Bodo Jänicke